VOLVO OCEAN RACE - BEWERBUNG BEI TEAM BRUNEL

Das Volvo Ocean Race ist eine der härtesten Herausforderungen im Segelsport.

Robert Stanjek kämpft um einen Platz im holländischen Team Brunel, dass im Dezember seine Teilnahme am kommenden Rennen bekannt gab.

Der 32-Jährige war zu Wochenbeginn von Team Brunels Skipper Bouwe Bekking zu Tests und Interviews nach Holland eingeladen worden. Stanjek war einer von rund 300 Kandidaten, die sich um die letzten beiden Plätze im neunköpfigen Segelteam der Holländer beworben hatten. Etwa 30 von ihnen hatten zu Jahresbeginn eine Einladung in die Niederlande erhalten. Für Stanjek standen an "einem vollgepackten, professionell geführten und reibungslos abgewickelten Tag" mehrere Interviews mit Psychologen und Skipper Bekking auf dem Programm. Außerdem verschiedene medizinische Untersuchungen, Kraft- und Ausdauertests.

Wie auch immer es für den deutschen Segler des Jahres 2011 ausgehen mag, der Auswahlprozess sei auf jeden Fall eine Bereicherung gewesen.

Es stehen ja nur noch zwei Plätze zur Verfügung. Die Luft ist dünn da oben in der Spitze", sagt Stanjek, "aber nächste Woche weiß ich Bescheid."

"Hochseesegeln", so Stanjek, "hat mich schon immer interessiert. Richtig aufmerksam auf diese Art des Segelns bin ich mit der siegreichen Illbruck-Kampagne Anfang 2000 geworden. Damals habe ich mich erstmals intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt. Und dann hat Timmy Kröger so einiges gesät: Die ersten Schritte im Longdistance-Offshore-Bereich hat er mir mit seinem Vertrauen und einem Platz in seinem Team im Nord Stream Race ermöglicht."

Einen Schritt weiter im Auswahlverfahren und damit ins Trainings und aufs Boot zu kommen, wäre eine geniale Sache!

NEWS ARCHIV